Mit der dritten und aktuellen Auskopplung “Der letzte Punk” gelingt Ben Galler eine Hymne

Nach der Veröffentlichung seines Debüt-Albums “niemand liebt keinen” im März 2018 macht sich Ben Galler in einem Wohnmobil auf nach Norden und wird Zeuge des Klimawandels: 34°C in der Arktis und Küsten voller Plastik.

Der Winter an der russischen Grenze in Nordnorwegen und die Eindrücke von Arbeit und Leben auf einer Husky-Farm sowie in einer Fischfabrik legen den Grundstein für neues Repertoire.

Egal, wie weit sich Ben dabei von der Zivilisation entfernt, begleiteten ihn doch deren Fussabdrücke in Form einer aus dem Gleichgewicht geratenen Natur und Gesellschaft.

Als es mit geschärftem Blick im September 2018 zurück nach Hamburg geht, entstehen die ersten neuen Songs: Die Figur des “Strandläufers” wird dabei zum Leitmotiv beim Verfassen neuer Texte. Der Strandläufer ist ein Kundschafter und Späher, der sich weit raus traut und mit neuen Erkenntnissen aus der Vogelperspektive zurückkehrt.

Die erste Singleauskopplung „Hier & Jetzt“ des kommenden Albums trifft ungewollt passend auf die aktuelle Situation, die, durch die globale Verbreitung des Coronavirus und dessen Auswirkung auf unsere Art zu leben, ein neues Denken und Verhalten stimuliert.

Mit der dritten und aktuellen Auskopplung “Der letzte Punk” gelingt Ben eine Hymne, die sowohl an den Joik-Gesang der samischen Bevölkerung Skandinaviens als auch an das Jodeln in seiner neuen Heimat, der Schweiz erinnert.

Für die Produktion seiner Musik verbindet sich Ben auch mit Musikerkollegen in der Schweiz und nimmt unter anderem in den legendären Power Play Studios am Greifensee (Maur) auf, wo sich bereits die Größten des Musikbusiness die Klinke in die Hand gegeben haben.

Mit einem weitaus rockigeren Sound als noch auf dem Debüt-Album und wesentlich ungeduldigeren, provokanteren Texten sind im Laufe des Jahres weitere Auskopplungen zu erwarten. Anfang 2022 werden diese sodann in die Veröffentlichung des Albums (Arbeitstitel: „Strandläufer“) münden.

Mit neuem Line-Up von ebenfalls weit gereisten Musikern an der Seite, lassen sich Sound und Inhalte des neues Werkes ideal umsetzen: An den Drums sitzt Marco Moeller (Santiano, Boy), den Bass bedient Tom Baetzel (Nervling, Albert Hammond) und an der Gitarre hören wir Sebastian Treu (Lotto King Karl, Hamburger Perlen). Als Gastmusiker ist zudem die dänische Pedal-Steel und Slide Guitar Legende Nils Tuxen (Truck Stop, Kashmir) zu hören.

Für die Produktion zeichnet Produzent und Filmkomponist Eike Ebbel Groenewold (Ion Ichy Raumpilot, Sesamstrasse, Tatort) und der Produzenten Daniel Bongard (Heinz Rudolf Kunze, Keimzeit, Rocko Schamoni) verantwortlich.

Quellenangaben:

Künstler: Ben Galler
Release: „Der letzte Punk (Single/Clip)
VÖ: 18. Juni 2021
Label: Bendit Records
Fotocredits: Franca Wrage

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.