Nicky Jam veröffentlicht mit „Infinity“ sein facettenreichstes Album – Single und Video „Magnum“ mit Jhay Cortez

Der Sänger, Songwriter und Schauspieler Nicky Jam hat am 27.08. sein neues Album „INFINITY“ sowie das Musikvideo für die Single „Magnum“ featuring Jhay Cortez veröffentlicht. „INFINITY“ ist Nicky Jams facettenreichstes Album bisher, das die Hörer*innen auf eine Reise durch alle musikalischen Genres führt, die Nicky Jam während seiner Karriere bedient hat.

Mit einem für Nicky Jam typischen old school Raggaetón Track beginnend zeigt das Album trotz seines sehr aktuellen Sounds alle verschiedenen Seiten von Nicky Jams künstlerischer Arbeit, von harten Raps zu romantischen und melodischen Songs, in denen er mit seiner Gesangsstimme glänzt.

„INFINITY“ beginnt mit „Magnum“, einer Ode an den old school Reggaetón in einem 2021er Sound, der die Hörer*innen tief in die Beats und Rhythms eintauchen lässt und sie all ihre Hemmungen fallen lässt. Der Track featured einen der profiliertesten Vertreter der neuen Generation des Raggaetón, Jhay Cortez, der „Magnum“ mit seinem unverwechselbaren Stil zu einem Treffen von zwei Generationen macht.

Im Video zu dem Song findet eine wilde Underground Party statt. In den on stage Szenen von Nicky und Jhay kreieren sie mit energetischen Performances ein visuelles Feuerwerk für diesen unvergleichlichen Track.

Auf „Magnum“ folgt auf dem Album mit „Miami“ (6 Mio YouTube Views) ein romantischer slow-tempo Reggaetón Track. Dann dreht Nicky Jam den Beat wieder auf mit „Te Hace Falta“ und „Celosa“, in denen er Tropical Vibes und Urban Sounds mischt. Gefolgt von „Se De y Se Da“, einem etwas kommerzielleren Reggaetón Track, und der explosiven Kollaboration von Nicky Jam und El Alfa „Pikete“ (14 Mio YouTube Views). Das melodische „Clavo“ und „Te Invito“ featuring dem up-and-coming Künstler Rios, das als Ballade startet bis der Beat einsetzt und den Song in einen Slow-Tempo Reggaetón verwandelt, der die fantastischen Stimmen der beiden Künstler zur Geltung kommen lässt.

Sexy und mysteriös ist „DM“ featuring Manuel Turizo und mit „Guayaa“ geht es nahtlos weiter. Letzteres mit Myke Towers (93 Mio YouTube Views). Mit „Playa“ und „Dándote“ steigt die Temperatur wieder bevor das Album mit der Ballade „Melancolía“ einen überraschenden Wechsel vollzieht, in dem Nicky Jam seine volle Gesangsrange präsentiert. Das Album endet mit „Fan De Tus Fotos“, einem Feature mit dem King of Bachata Romeo Santos. Ein Reggaetón Track voller Sinnlichkeit und Rhythmus mit Romeos einzigartiger Stimme und Nickys besonderem Flow, der das diverseste und dennoch authentische Album von Nicky Jam abrundet.

Quelle:
© Sony Music
MCS Berlin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.